Versandkosten

Lieferbedingungen / Versandkosten

Stand 20.02.2017

Die Auslieferung der Bestellungen erfolgt ab unserem Lager in Göppingen. Dies, je nach Auftragsgröße und Artikelabmessung, entweder per Paketdienst, oder Spedition.
Da bei den Paketdiensten die Paketgröße / -abmessung limitiert ist, besteht die Möglichkeit, dass die Auslieferung einer Bestellung in mehreren Paketen erfolgen muss. Dadurch kann es zu einer zeitlich versetzen Anlieferung der einzelnen Pakete kommen. Dies ist durch die Organisationsstruktur der Paketdienste leider nicht anders regelbar.
Unsere Liefer- / Versandkosten lauten wie folgt:


- Lieferung & Bezahlung innerhalb Deutschlands

  1. Für Lieferungen bis 47,99 EUR Warenwert berechnen wir eine Frachtkostenpauschale in Höhe von 5,90 EUR.
  2. Ab einem Bestellwert ab 48,- EUR liefern wir frachtfrei.
  3. Sämtliche Sendungen sind durch uns versichert.
  4. Für Artikel ab einer Transportlänge von 1,20 m sowie für alle sonstigen sperrigen Artikel berechnen wir einen Sperrgutzuschlaganteil. Die einzelnen Sperrgutzuschläge sind auf der jeweiligen Produktseite unterhalb der Lieferzeitangabe der betreffenden Artikel aufgeführt.
  5. Bestellungen mit Zahlweg: „Kreditkarte“ oder „PayPal“ sind nur bis zu einem Auftragswert von 1.000,00 EUR möglich. Hierbei erfolgt der Versand sofort.
  6. Bei Bestellungen mit einem Auftragswert über 1.000 EUR, oder bei Bestellungen für die keiner der oben aufgeführten Zahlwege ausgewählt wurde, ist nur die Auswahl des Zahlweges: „Vorauskasse“, "Sofortüberweisung", "KLARNA Rechnung" oder "KLARNA RATENKAUF" möglich.
    Bei der Zahlart 'Vorauskasse' erfolgt ein Versand der Ware erst nach Geldeingang auf unseren Konten.

  

- Lieferung & Bezahlung innerhalb der EU

  1. Eine frachtfreie Lieferung ist generell nicht möglich.
  2. Wir berechnen folgende Frachtkosten:
    a. Auftragswert bis    49,99 €                   Frachtkosten: 14,50 €
    b. Auftragswert von   50,00 € -   99,99 €  Frachtkosten: 25,00 €
    c. Auftragswert von 100,00 € - 149,99 €  Frachtkosten: 35,00 €
    d. Auftragswert ab   150,00 €                   Frachtkosten: 45,00 €
  3. Für Artikel ab einer Transportlänge von 1,20 m, sowie für alle sonstigen, sperrigen Artikel, berechnen wir einen Sperrgutzuschlagsanteil. Die einzelnen Sperrgutzuschläge sind auf der jeweiligen Produktseite, unterhalb der Lieferzeitangabe der betreffenden Artikel aufgeführt.
  4. Sämtliche Sendungen sind durch uns versichert.
  5. Bestellungen mit Zahlweg: „Kreditkarte“ oder „PayPal“ sind nur bis zu einem Auftragswert von 1.000,00 EUR möglich. Die Ware wird nach Eingang der gegebenenfalls anfallenden Frachtzuschläge versandt.
  6. Bei Bestellungen mit einem Auftragswert über 1.000 EUR, oder bei Bestellungen für die keiner der oben aufgeführten Zahlwege ausgewählt wurde, ist nur die Auswahl des Zahlweges: „Vorauskasse“ und "Sofortüberweisung" möglich.
    Bei der Zahlart 'Vorauskasse' erfolgt ein Versand der Ware erst nach Geldeingang auf unseren Konten.

 

- Lieferung & Bezahlung außerhalb der EU (Schweiz / Liechtenstein / Norwegen)

  1. Eine frachtfreie Lieferung ist generell nicht möglich.
  2. Wir berechnen folgende Frachtkosten:
    a. Auftragswert bis    49,99 €                     Frachtkosten: 18,50 €
    b. Auftragswert von   50,00 € -   99,99 €    Frachtkosten: 30,00 €
    c. Auftragswert von 100,00 € - 149,99 €    Frachtkosten: 40,00 €
    d. Auftragswert ab   150,00 €                     Frachtkosten: 45,00 €
  3. Ab einem Rechnungswert ab 1.000,- EUR wird eine zusätzliche Zollgebühr in Höhe von 45,- EUR (netto) fällig.
  4. Für Artikel ab einer Transportlänge von 1,20 m, sowie für alle sonstigen, sperrigen Artikel, berechnen wir einen Sperrgutzuschlagsanteil. Die einzelnen Sperrgutzuschläge sind auf der jeweiligen Produktseite, unterhalb der Lieferzeitangabe der betreffenden Artikel aufgeführt.
  5. Sämtliche Sendungen sind durch uns versichert.
  6. Bestellungen mit Zahlweg: "Kreditkarte" oder "PayPal" sind nur bis zu einem Auftragswert von 1.000,00 EUR möglich. Die Ware wird nach Eingang der gegebenenfalls anfallenden Fracht- und Zollzuschläge versandt.
  7. Bei Bestellungen mit einem Auftragswert über 1.000 EUR, oder bei Bestellungen für die keiner der oben aufgeführten Zahlwege ausgewählt wurde, ist nur die Auswahl des Zahlweges: „Vorauskasse“ und "Sofortüberweisung" möglich.
    Bei der Zahlart 'Vorauskasse' erfolgt ein Versand der Ware erst nach Geldeingang auf unseren Konten.
  8. Einfuhrzölle die bei der Wareneinfuhr im jeweiligen Land für die einzelnen Waren erhoben werden, sind durch den Käufer / Warenempfänger zu begleichen, und werden auch auf keiner unserer Rechnungen mit ausgewiesen. Einfuhrzölle sind von Land zu Land unterschiedlich. Informationen sind generell bei den lokalen Zollämtern zu erhalten.

 

- Innerdeutsche Lieferung & Bezahlung außerhalb Deutschland (EU und Drittländer)

  1. Für Lieferungen bis 47,99 EUR Warenwert berechnen wir eine zusätzliche Frachtkostenpauschale in Höhe von 5,90 EUR.
  2. Ab einem Bestellwert ab 48,- EUR liefern wir frachtfrei. Weitere Nebenkosten (ausgenommen Sperrgutzuschläge für einzelne Artikel) werden nicht erhoben. Sämtliche Sendungen sind durch uns versichert.
  3. Für Artikel ab einer Transportlänge von 1,20 m sowie für alle sonstigen sperrigen Artikel berechnen wir einen Sperrgutzuschlaganteil. Die einzelnen Sperrgutzuschläge sind auf der jeweiligen Produktseite unterhalb der Lieferzeitangabe der betreffenden Artikel aufgeführt.
  4. Bestellungen mit Zahlweg: „Kreditkarte“ oder „PayPal“ sind nur bis zu einem Auftragswert von 1.000,00 EUR möglich. Hierbei erfolgt der Versand sofort.
  5. Bei Bestellungen mit einem Auftragswert über 1.000 EUR, oder bei Bestellungen für die keiner der oben aufgeführten Zahlwege ausgewählt wurde, ist nur die Auswahl des Zahlweges: „Vorauskasse“, "Sofortüberweisung" möglich.
    Bei der Zahlart 'Vorauskasse' erfolgt ein Versand der Ware erst nach Geldeingang auf unseren Konten.
  6. Im Gegensatz zu steuerfreien Ausfuhren im Reiseverkehr, sind durchgeführte Lieferungen von Ware, die von uns als Lieferanten selbst befördert werden, oder die wir befördern lassen, nach § 4 Nr. 1a i.V.m. § 6 UStG anders zu handhaben.
    Hierbei ist danach zu unterscheiden, ob die Ware, von uns selbst, direkt in ein EU- oder Drittland befördert oder versendet wird, oder von unserem Abnehmer / Kunden.
    Wird die Ware von uns an eine Lieferadresse innerhalb der Bundesrepublik Deutschland befördert, liegt ein innerdeutscher Umsatz an. Hierfür fällt die in Deutschland  geltende Umsatzsteuer an. Unabhängig davon, wo der Abnehmer/Kunde ansässig ist.

    Bei einer nachträglichen Verbringung der Ware durch den Abnehmer/Kunden in ein Drittland, sind die Voraussetzungen strenger, als für den Fall, in dem der Lieferant die Ware selbst transportiert bzw. transportieren lässt.
    Eine nachträgliche Erstattung der Umsatzsteuer durch uns, als vormaligen Lieferanten, ist hier nicht gegeben.
 

Zuletzt angesehen